Diese Seite beschreibt die Funktionsweise für den Import von Kontakten aus einer SQL-Datenbank mit dem Adressbuch-Kontakt-Importer. Den Download für das Modul finden Sie auf der Hauptseite.

Voraussetzungen

SQL Datenbank

Derzeit werden folgende SQL Datenbank-Typen von dem SQL-Kontakt-Importer unterstützt: 

  • MySQL
  • PostgreSQL
  • Microsoft SQL

Für den korrekten Abgleich Ihrer Kontakte sind folgende Voraussetzung an den SQL-Server zu erfüllen: 

  • SQL Server befindet sich im gleichen Netzwerk wie die STARFACE, bzw. ist durch diese erreichbar
  • SQL Tabelle / Tabellen mit Ihren Kontakten (es kann mit SQL-Joins gearbeitet werden)
  • Benutzer mit entsprechenden Rechten die Tabelle mit den Kontakten auszulesen
  • Jeder Datensatz benötigt ein eindeutiges Identifikationsmerkmal (ID)

Sonstiges

Es sind keine weiteren Voraussetzung für die Verwendung des Moduls notwendig.  


Konfiguration der Datenbank

FeldBeschreibung
TypHier wird der Typ Ihrer Datenbank definiert, wählen Sie zwischen den unterstützten SQL-Servern (MySQL, PostgreSQL und Microsoft SQL) ihren Server aus.
DB-HostGeben Sie die IP-Adresse oder DNS Namen Ihres SQL Servers an. Sollte Ihr Server auf einem Port erreichbar sein, der von den Standardports abweicht, so geben Sie dies mit :Portnummer an.
DatenbankGeben Sie den Namen der Datenbank an, auf die Sie zugreifen wollen / ihre Kontakte gespeichert sind.
DB-Benutzer / DB-PasswortGeben Sie den Benutzer, mit den entsprechenden Rechten auf die Datenbank und die entsprechende Tabelle zu zugreifen, sowie das zugehörige Passwort an. Bitte beachten Sie, dass unter Umständen manche Sonderzeichen im Passwort nicht korrekt übermittelt werden.
TabellennamenGeben Sie bitte die entsprechende Tabelle /Tabellen an, in der Ihre Kontakte stehen (es kann mit SQL-Joins gearbeitet werden).

Konfiguration der Felder

Benötigte Felder / Rufnummern

Es sind die Spaltennamen aus der entsprechenden Tabelle / Tabellen anzugeben, welche die beschriebenen Informationen bereit halten. Die Eingaben unter dem Punkt "Benötigte Felder" sind Pflichtangaben, alle weiteren sind optional. Bitte beachten Sie jedoch, dass Datensätze ohne Rufnummer nicht importiert werden. Dementsprechend ist auch mindestens ein Feld im Bereich Rufnummern anzugeben, um eine korrekte Funktion zu erhalten. In dem Feld "Id" ist die Spalte einzutragen, welche das eindeutige Identifikationsmerkmal enthält.

Weitere Rufnummern

Hier können Spalten mit weiteren Rufnummern definiert werden, diese werden nicht in das Adressbuch der STARFACE importiert und somit nicht aus diesem wählbar. Allerdings werden eingehende Anrufe mit den Datensätzen abgeglichen und somit eine Namensauflösung ermöglicht. 

Sicherheitshinweis
Da SQL über TCP unverschlüsselt übertragen wird ist eine Verwendung des Moduls bei einer Cloudanlage nicht zu empfehlen! Teilnehmer Ihres Netzwerkes können die Daten ggf. mitlesen. 

Tags:
Erstellt von o-byte.com GmbH & Co. KG am 25.04.2019 11:02
© 2019 o-byte.com GmbH & Co. KG – Alle Rechte vorbehalten